Vorstandschaft

 

Daniela Hofmann, Vorsitzende

Die gebürtige Regensburgerin engagiert sich seit vielen Jahren in verschiedenen Vereinen und Arbeitsgruppen, teilweise auch in funktionstragender Position wie zum Beispiel beim Zentralrat Orientalischer Christen in Deutschland, bei dem sie Kassier ist oder bei „Project Peacemaker e.V.“, dessen Vorsitzende sie ist. Dazu gehören aber unter anderem auch der Außen-und Sicherheitspolitischer Arbeitskreis der CSU, der Arbeitskreis Integration und Migration, die Gesellschaft für Sicherheitspolitik, die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen, der Frauenverband im Bund der Vertriebenen oder die Sudetendeutsche Landsmannschaft in Bayern.

Besonders am Herzen liegen ihr die Menschenrechte / Frauenrechte. Als 1945 die Vereinten Nationen gegründet wurden, wurde die Gleichberechtigung der Geschlechter von der Staatengemeinschaft anerkannt und in die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte von 1948 als Grundsatz der Nichtdiskriminierung aufgrund des Geschlechts mit aufgenommen. Zusammen mit den beiden Menschenrechtspakten von 1966 bilden sie die «Internationale Charta der Menschenrechte», die durch eine Vielzahl spezieller Konventionen - die entweder ein einzelnes Menschenrecht weiter konkretisieren oder die Rechtsstellung bestimmter, besonderer Risiken ausgesetzter Personengruppen schützen.

Dennoch werden kulturelle und religiöse Minderheiten, immer wieder unterdrückt, verfolgt und ausgelöscht. Und immer wieder sind es Frauen und Kinder, die am meisten darunter zu leiden haben.

Es ist ihr Ziel, auf diese Missstände hinzuweisen und die Rechte der Frauen einzufordern, egal welcher Religion oder Ethnie sie angehören.

Yildiz  Us, 2. Vorsitzende

Yildiz Us wurde 1959 in Midyat/Türkei geboren und lebt heute in der Nähe von Gießen.

Die syrisch-orthodoxe Christin arbeitet seit 2013 als Angestellte in einem Juweliergeschäft.

Sie ist Vorsitzende der Bethnahrin  Frauen Union und des Bethnahrin Medien Vereins sowie Mitglied im Assyrischen Verein in Gießen und der European Syriac Union ( ESU ), wo sie für die Pflege der Beziehungen zu den Parteien und Organisationen in Gießen zuständig ist.

 

 

Christa Dureder, Beisitzer

geboren 1964 in München

Schon während meiner Ausbildung war ich in der Flüchtlingshilfe tätig, und begann mich daher aktiv für Menschenrechte, insbesondere der Rechte für Frauen und Mädchen einzusetzen.

Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist eine grobe Verletzung der Menschenrechte. Es liegt mir sehr am Herzen, dass Frauen und Mädchen dieselben Rechte und Verwirklichungschancen haben, wie Männer