Übersicht

 

Die Frau und das Patriarchat – Gleichberechtigung ist der Schlüssel zum Frieden

In der Vortragsreihe „Die Frau und das Patriarchat“ wird über die Erfahrungen von Simon Jacob in einer patriarchalischen Gesellschaft berichtet, in der er selber groß geworden ist. Seine vielen Begegnungen, verarbeitet in seinem Buch „Peacemaker – Mein Krieg. Mein Friede. Unsere Zukunft.“ – schildern gerade jene Gespräche mit Vordenkerinnen im Nahen Osten, die zu einer starken Frauenbewegung zählen und das Potential haben, die Gesellschaft hin zu einer friedlichen und pluralistischen Gesellschaft zu verändern.

Zu weiterführenden Informationen und Buchung gelangen Sie mit DIESEM LINK

PEACEMAKER - VORTRAGSREIHE: Ökumene im Glauben - „Glaube braucht Bekenntnis“
 

Die Verquickung zwischen Glaube und politischem Kalkül spielt immer noch eine gravierende Rolle. Die Zentrifugalkräfte haben die verbliebenen christlichen Gemeinden des Nahens Ostens auseinandergerissen und zum Exodus gezwungen. Das große Ziel ist der Westen, wo sich Gläubige und deren Nachfahren neuen Herausforderungen stellen müssen. Besonders der Transformationsprozess in eine Informationsgesellschaft, von der alle Kirchen betroffen sind, und die klare Komponente, dass Glaube in einer säkularen Welt Privatsache ist, schaffte Konflikte, die teilweise zu weiteren Spaltungen der ohnehin kleinen Gemeinden führten. Der nahöstliche Glaube ist Teil des Christentums und bringt neue Impulse, die auch für die Westkirchen von Bedeutung sind.

Zu weiterführenden Informationen und Buchung gelangen Sie mit DIESEM LINK

PEACEMAKER - VORTRAGSREIHE: Fake News und Cyberkriege – Eine Gefahr für jede Demokratie

Seine technischen Kenntnisse und guten Netzwerke halfen Simon Jacob dabei, die Entwicklungen in den Neuen Medien sowohl technologisch als auch gesellschaftlich näher zu erfassen. Ein großer Teil seines Buches beschäftigt sich mit den Auswirkungen von Falschmeldungen, sogenannten Fake News, extremistischen Dogmen im Cyberspace, einhergehend mit der Abkopplung von der Realität und deren massiven Auswirkungen auf eine junge Gesellschaft weltweit. Gerade die massive Verbreitung von Verschwörungstheorien spaltet diese Gesellschaft und führt zu Verwerfungen, die radikale Strömungen jeglichen Couleurs hervorbringen.

Zu weiterführenden Informationen und Buchung gelangen Sie mit DIESEM LINK

PEACEMAKER VORTRAGSREIHE:  „…Gesegnet sind die Friedensstifter – Mt. 5.9 …“

Wozu sich überhaupt Gedanken über Frieden machen, wenn dieser doch schon so lange währt. Zumindest in Europa und allgemein im Westen. Im Verhältnis zu den Regionen des Nahen Ostens geht es uns in Deutschland doch recht gut. Doch sind Frieden und Freiheit keine Selbstverständlichkeit. Denn gerade Europa musste dies nach verheerenden Kriegen erfahren. Das Resultat ist unter anderem die Europäische Union. Sicherlich kein perfektes Gebilde. Aber darauf ausgelegt, aus einem friedlichen und auch christlich geprägtem Verhältnis heraus Frieden, Freiheit, Sicherheit und Wohlstand allen Menschen in der Union, unabhängig ihrer religiösen, kulturellen oder ethnischen Zugehörigkeit, zu ermöglichen.

Zu weiterführenden Informationen und Buchung gelangen Sie mit DIESEM LINK

PEACEMAKER - VORTRAGSREIHE: Demokratie und Menschenrechte vermitteln

 
Mit dem „Peacemobil“, einer Art mobilen Infozentrale, möchten wir geschichtliche Ereignisse und moderne Kommunikationstechnologie in Einklang bringen. Der Wohnwagen, welcher seinen Stromverbrauch übrigens über Solarzellen auf dem Dach und einer Speicherbatterie abdeckt, soll die wichtigsten Etappen zum Thema Demokratie, Aufklärung und Menschenrechte, künstlerisch und die Neugierde weckend, darstellen. Ergänzt wird das Konzept durch eine Zeitskala, welche die wichtigsten Etappen chronologisch darstellt. Interessierte können nun, ganz intuitiv wie es bereits jetzt in einer hochkommunikativen und digitalisierten Gesellschaft der Fall ist, das Smartphone aus der Tasche holen und den in der Zeitskala abgedruckten QR – Code abscannen. Dieser führt auf die jeweilige Wikipedia – Erklärung. Vertreter und Unterstützer des Projektes werden vor Ort sein, um Fragen zu beantworten und Infomaterial zu verteilen.

Zu weiterführenden Informationen und Buchung gelangen Sie mit DIESEM LINK

Weitere Vorträge

Zu rund 20 weiteren Vorträgen und Workshops mit den Themen Geopolitik Naher Osten, Politik Mitteleuropa, Extremismus, Soziales & Gesellschaft, Religion & Gesellschaft, Technologie, Reisen Kaukasus und Reisen Naher Osten gelangen Sie mit DIESEM